Bildungshaus Wolfsburg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_01.jpg
       
     
689793_Lageplan_2000.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_03.jpg
       
     
XPR-EG .jpg
       
     
XPR-SC B_neu.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_04.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_08.jpg
       
     
DSC_0096.JPG
       
     
Bildungshaus Wolfsburg
       
     
Bildungshaus Wolfsburg

2014, offener zweiphasiger Wettbewerb - 2. Preis (kein 1. Preis vergeben) - zur Überarbeitung aufgefordert

Konzeption - Nutzungsmix - Prototyp
Das Bildungshaus Wolfsburg entwickelt seinen Charakter durch die Mischung seiner Nutzungen und deren inhaltliche sowie räumliche Verknüpfung. Das Lernen, das Aufnehmen und Verarbeiten von Information wird in seiner Vielfalt abgebildet. Die einzelnen Nutzungen bleiben von Innen ablesbar, ergänzen sich und ermöglichen synergetische Effekte durch ihre Vernetzung. Es entsteht ein prototypisches Gebäude, das unterschiedliche typologische Aspekte miteinander kombiniert und zu einem neuen Typus Bildungshaus vereint.
Ein sich versetzendes vertikales Erschliessungsband mit angelagertem Luftraum zieht sich durch das gesamte Haus. Seine Lage variiert in den Geschossen, zoniert und gewichtet den Grundriss. Räumlich offene Bereiche und geschlossene Zonen wechseln sich ab. Sie beschreiben das Bildungshaus als Folge von Konzentration, Inspiration und logischer Verknüpfung.

Aus dem Juryprotokoll:
Der Entwurf schafft es durch die Verlagerung einiger Nutzungen in das Untergeschoss, einen wohlproportionierten Bildungskubus anzubieten, der sich markant und auffällig, aber nicht aufdringlich im Umfeld positioniert. In seiner Form bildet er eine klare Adresse für das Bildungshaus […] Dabei fügt er sich mit seiner Würfelform in anerkennender Weise in die Landschaft der architektonisch besonderen Nachbargebäude ein […] Die Fenster sind gut in die Fassade eingebettet und bilden sowohl von innen wie von außen eine Schaufensterwirkung. Durch die vielen kleineren Fensteröffnungen entsteht zu dunklen Tageszeiten eine lebhafte Kulisse, die auch die Multifunktionalität nach außen sichtbar macht […] Die Fassadenmaterialien haben eine angenehme Wertigkeit. […] Durch den multifunktional nutzbaren Kubus gelingt es, die programmatische Idee des Bildungshauses umzusetzen. […] Der Entwurf insgesamt ordnet sich durch eine ruhige Formensprache sehr harmo- nisch und wohltuend in den Hang des Klieversbergs ein.

Landschaftsarchitektur: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Tragwerk: Fast+Epp, Darmstadt
Haustechnik: Monika Kurz, Darmstadt

 

02_Bildungshaus_Wolfsburg_01.jpg
       
     
689793_Lageplan_2000.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_03.jpg
       
     
XPR-EG .jpg
       
     
XPR-SC B_neu.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_04.jpg
       
     
02_Bildungshaus_Wolfsburg_08.jpg
       
     
DSC_0096.JPG